16.07.2021 – Frank gewinnt den Vereinspokal 2020

Am Freitag Abend trafen sich elf Vereinsspieler im Deutschen Eck um den Vereinspokal-Sieger 2020 auszuwerfen. Das dieses, aus bekannten Gründen nicht an dem normalen Zeitpunkt, im Herbst/Winter 2020, stattfinden könnte, durften wir es halt jetzt nachholen. Was die Fussball-EM kann, können wir auch. Das Turnier wurde traditionell im Doppel-Ko-System ausgespielt. Alle Spiele über Best of 9.

Die Auslosung des „Maskottchen Heike“ ergab folgende Spiele für die erste Runde. Alex fegt Chief mit 5-0 weg, Sammy nudelt Peter genauso klar platt und der Malli schlägt Sandra 5-3.

In der zweiten Runde setzt sich Frank klar mit 5-1 gegen Jürgen durch. Detlef schlägt Alex 5-2, Holger bezwingt Sammy 5-3 und zum Abschluss drückt Malli dem Marcel einen 5-0-Whitewash ins Gesicht.

In der Verliererrunde gab es recht klare Ergebnisse: Sammy – Chief 5-1, Alex – Peter 5-2 und Sandra – Jürgen 5-2. Dadurch belegen Chief, Peter und Jürgen gemeinsam den neunten Platz. Da wird wohl noch ein wenig trainiert werden müssen.

Im nächsten Abschnitt der Verliererrunde siegte im „Thin-Boy-Match“ Sammy mit 5-3 gegen Marcel. Alex vergrub Sandra mit 5-0. Somit stehen Marcel und Sandra im Ranking auf Platz 7.

Im Halbfinale der Gewinnerrunde kamen endlich die Krimifans auf ihre
Kosten. Frank besiegt Detlef mit 5-4 und Malli setzt sich mit dem selben Ergebnis gegen Holger durch.

Jetzt geht’s wieder rüber in die Loserrunde. Sammy boxt sich mit 5-3 gegen Detlef durch und Holger schaukelt Alex, überraschend deutlich mit 5-1 aus dem Turnier. Somit können sich Det und Alex, Arm in Arm, über Platz 5 freuen.

Dadurch ergab sich das nächste Thrillermatch, in dem Sammy nach einem 2-4-Rückstand noch 5-4 gewann, womit Holger, wie beim letzten Vereinspokal, als vierter „unpokaliesiert“ zurückblieb. Im besten Spiel des Abends, mit einer Handvoll Bestleistungen, triumphierte Frank mit 5-3 gegen einen gut aufgelegten Malli.

Durch dieses Ergebnis durften Sammy und Malli den Finalgegner für Frank ausdarten. Und wieder sollte es ein Nailbiter werden. Diesesmal hatte Malli mit einem 5-4 mehr Butter auf dem Brot und der Sammy den Pokal für Platz 3 in der Tasche.

Das Finale zwischen Frank und Malli konnte nicht an das sehr gute Match der beiden einige Zeit vorher heranreichen, aber schließlich ging es auch um einen Titel. Schlussendlich krallte Frank sich diesen mit einem 5-3-Erfolg. Trotzdem darf man Malli für ein hervorragendes Turnier, seiner zweiten Finalteilnahme bei einem Vereinsturniere nach 2005 und Platz 2 gratulieren. Frank gewann damit zum vierten Mal nach 2016, 2017 und 2019 den Vereinspokal. Herzlichen Glückwunsch.

Somit verteilen sich die drei Vereinstitel des Jahres 2020 auf drei verschiedene Sieger, Masters: Uwe, Meisterschaft: Holger, Pokal: Frank, was für eine gewisse Ausgeglichenheit spricht. Das gab es übrigens, für unsere zahlreichen Statistikfreunde, zuletzt 2016 mit Peter, Robbi, Frank B.

Das dieses Turnier auf einem, für uns, relativ hohen Niveau stattfand, belegen die zwölf erzielten Bestleistungen von sechs verschiedenen Spielern, mit einem 14 als Highlight von Alex.

Die Bestleistungen im Überblick:

Frank 16, 17, 136, 3×180
Holger 17, 180
Alex 14
Malli 16
Sandra 120
Sammy 180

Den Extrapokal für das höchste Finish entriss der Frank mit 136 auch noch aus Sandra Händen, die bis dahin mit ihren 120 in Führung lag und deren Hoffnungen auf einen Pokal zertrümmert wurden. Und noch ein Schmankerl für die Freunde aus der Statistik-Abteilung. Es war das sechste Vereinsturniere in Folge bei dem der Sieger auch das höchste Finish erzielte.

31.10.2020 – Holger wird zum zehnten Mal Vereinsmeister

Im letzten Moment vor dem zweiten Lockdown trafen sich sechs Spieler im „Deutschen Eck“ um den 21. Vereinsmeister in der Historie des 1.SDC Gummersbach e.V. auszuspielen.

Nach fünfzehn Matches „Best of 3“, jeder gegen jeden, in der Vorrunde ergab sich folgendes Tabellenbild:

1. Holger (4 Siege)
2. Alex (4)
3. Detlef (2)
4. Malli (2)
5. Frank (2)
6. Chief (1)

Daraus ergaben sich folgende Viertelfinalspiele:

Holger – Freilos
Alex – Freilos
Detlef – Chief = 5 – 1
Malli – Frank = 0 – 5

Halbfinale

Holger – Frank = 5 – 2
Alex – Detlef = 1 – 5

Im Finale über „Best of 11“ setzte sich Holger schnell auf 5 – 1 ab. Doch Detlef kämpfte sich auf 4 – 5 ran, mit Darts auf Doppel zum Ausgleich, die leider nicht ihr Ziel fanden, sodass sich Holger mit der Doppel 4, soeben zum 6 – 4 Sieg über die Ziellinie zittern konnte.

Somit gab es nach dem Meisterhattrick, 2017 bis 2019, von Frank, mal wieder einen neuen Vereinsmeister.

Für Holger war es der zehnte Meistertitel, dessen letzter Meistertitel aus dem Jahr 2014 stammte. Glückwunsch auch an Detlef zum Vizemeister und an Frank und Alex zum dritten Platz.

Die einzige Bestleistung gelang Holger mit einem 16-Darter. Holger schleppte auch noch den kleinen Pokal für das höchste Finish mit 98 (T20, D19) in seine Heimat.

10.10.2020 – Auswärtsspiel bei Dart Team Deutz

Bei unserem dritten Auswärtsspiel in Folge, zum Start in die neue Saison, traten Detlef, Frank, Jottis, Holger, Marcel und Roman die Fahrt in den Cue Club nach Köln an.

Im ersten Einzelblock konnten sich Frank, Marcel und Holger glatt durchsetzen. Die restlichen drei Spiele gingen relativ knapp an die Männer aus Deutz. Bei einem Spielstand von 3-3 sind die beiden Doppel immer so etwas wie ein Fingerzeig, wohin die Reise gehen kann. Deshalb war es imminent wichtig und erfreulich, dass wir in beiden Matches den Sieg eintüten konnten. Frank/Marcel überwanden ihre Gegner glatt mit 3-0, während sich Jottis/Holger nervenstark zu einem 3-2-Erfolg durchkämpften. Mit zwei Siegen in Front stand nun der zweite Einzelblock an. Hier konnten Frank, Jottis, Detlef und Holger durch ihre Siege den 9-5-Erfolg klar machen.

Unsere Gegner vom Dart Team Deutz erzielten ein Maximum und ein 110er-Finish. Wir konnten aber gut mit einer 180 von Detlef und zwei Shortgames, Jottis 17, Frank 18, dagegen halten. Mit diesen zwei Punkten auf der Habenseite, sollte es in der Tabelle etwas nach oben gehen, was aber erst der Anfang sein soll. Als nächstes steht unsere Saison-Heimspiel-Premiere gegen Gentlemen George 2 auf dem Plan.

26.09.2020 – Auswärtsspiel bei DC Leverkusen III

Da wir zu unserem zweiten Spiel in dieser Saison nur fünf Spieler zusammentrommeln konnten, war von vornherein klar, dass zwei Einzel direkt verloren waren. Zum Glück war Heike zum ersten Mal dabei, damit wir die Mindestanzahl von fünf Dartern zusammen hatten, um überhaupt antreten zu können. Außer unserem „Notnagel“ waren noch Alex, Detlef, Holger und Malli dabei.

Im ersten Einzelblock gegen das Team von DC Leverkusen 3 konnten Alex, Detlef und Holger ihre Matches gewinnen, so dass es 3-3 vor den Doppeln stand. Leider gingen beide Doppel, Detlef/Alex und Malli/Holger verloren. Durch Siege von Detlef, Holger und Malli konnten wir leider das Unterzahl-Handicap nicht mehr ausgleichen, so dass am Ende eine 6-8-Niederlage zu verbuchen war.

Wir hatten trotzdem unseren Spaß und mit Heike durfte ein weiteres Vereinsmitglied ihr Debüt am Board feiern.

05.09.2020 – Auswärtsspiel bei SC Fliesteden

Da wir am ersten Spieltag spielfrei hatten, starteten wir am 2.Spieltag mit einem Auswärtsspiel bei ewigen Konkurrenten aus Fliesdeten in die Saison 2020/21. Dieses Mal tuckerten Detlef, Uwe, Alex, Roman, Peter, Holger und Chief in die Nähe von Köln.

Im ersten Einzelblock konnten Uwe, Holger, Alex und Detlef punkten. Chief und Peter leider nicht. Da beide Doppel, Peter/Roman, mit seinem Ligadebut und Alex/Uwe ihre Matches verloren haben, ging es mit einem 4-4 in den zweiten Einzelblock. Roman, Holger und Peter konnten ihre Aufgaben nicht erfolgreich lösen. Dagegen gewannen Detlef und Alex auch ihr jeweils zweites Einzel, so dass Chief im letzten Match den Punkt zum Unentschieden holen konnte.

Holger erzielte mit einer 180 unsere einzige Bestleistung. Für die „Bullshooter“ konnte unser alter Dartfreund Franz Behr ein 112-Highfinsh erzielen. Ausserdem brachte Markus Scheffler 102 Punkte auf Null. Nach einem halben Jahr ohne Ligaspiel endet ein schöner Abend unter coronabedingten, leicht veränderten Rahmenbedingungen mit einer gerechten Punkteteilung und wir konnten locker flockig die Heimreise mit einem Punkt in der Hosentasche antreten.

In drei Wochen geht es mit dem nächsten Auswärtsspiel in Leverkusen weiter.

14.03.2020 – Uwe gewinnt Vereins-Masters 2020

Kurz bevor die Pandemie auch unseren Sport ausgehebelt hat, trafen wir uns in unserer Spielstätte um unsere Vereinsmasters auszuspielen. Mit zwölf Teilnehmern kamen so viele wie lange nicht mehr, als ob wir geahnt hätten, dass es für fast ein halbes Jahr die letzte Chance war mit den Vereinskumpels zu darten. Wie immer bei den Masters wurde im Single-KO-Modus gespielt.

In der ersten Runde bekamen Detlef, Uwe, unsere Rückkehrer Sammy und unser neues Vereinsmitglied Roman Freilose zugelost. In den Achtelfinalspielen setzten sich Alex mit 6-1 gegen Peter, Frank mit 6-0 gegen Sandra, Holger mit 6-4 gegen Malli und Chief 6-3 gegen Marcel durch. Im ersten Viertelfinale setzte sich Alex haarscharf mit 6-5 gegen Detlef durch. Frank siegt klar mit 6-1 gegen Sammy. Uwe kickt Holger mit 6-2 aus dem Turnier und Chief bezwingt Roman mit 6-1. Im ersten Halbfinale gewinnt Alex mit 6-4 gegen den Titelverteidiger Frank. Uwe zieht nach einem 6-0 gegen Chief ebenfalls ins Endspiel ein. Im Finale knallt Uwe Alex überraschend klar mit 7-1 vom Board.

Herzlichen Glückwunsch an Uwe, dem bei diesen Turnier mit Abstand die konstanten Leistungen gelangen, was man an dem drei glatten Siegen (6-2, 6-0, 7-1) sehen kann. Auch Gratulation an Alex für den zweiten und Frank und Chief für den dritten Platz. Uwe erzielte mit einer 180 und einem 17er die meisten Bestleistungen. Alex gelang ebenfalls ein Maximum. Außerdem gelang Marcel mit einem 16er das kürzeste Leg des Tages. Den Pokal für das höchste Finish stopfte sich Uwe auch noch mit eher bescheidenen 86 in die Tasche.

29.02.2020 – Auswärtsspiel bei DC Renegades

Mit Chief, Frank B, Peter, Holger, Marcel und Alex machten wir uns auf nach Mönchengladbach zum Spiel gegen den DC Renegades.

Nach Erfolgen von Frank B., Holger, Chief und Peter gingen wir mit einem 4-2 Vorsprung in die Doppel. Hier gewannen Peter/Frank B. glatt, während Holger/Alex knapp verloren. Durch Siege von Alex, Frank B., Holger und Peter konnten wir einen wichtigen 9-5-Erfolg einfahren, um weiter oben in der Tabelle mitzumischen.

Folgende Bestleistungen rundeten einen schönen Abend ab: ein 18 für unsere Gastgeber, Holger 180, Alex 101, Frank B. 180, 17.

14.02.2020 – Frank B. gewinnt Vereinspokal 2019

Am Freitag Abend trafen sich neun Vereinsmitglieder um den Vereinspokal-Sieger 2019 auszuspielen. Aus Zeitmangel kamen wir erst jetzt dazu. Gespielt wurde im Doppel-Ko-Modus, Best of 9.

Im einzigen Spiel der ersten Runde gewann Chief gegen Georg. In der zweiten Runde setzten sich Frank L. gegen Holger, Peter gegen Chief, Jottis gegen Frank B und Detlef gegen Marcel durch. Durch die Niederlage von Georg gegen Marcel in der Verliererrunde belegte Georg den neunten und letzten Platz. In der nächsten Spielen der Verliererrunde gewann Frank B. gegen Marcel und Holger gegen Chief, wodurch Marcel und Chief den siebten Platz inne hatten.

Im Halbfinale der Gewinnerrunde setzten sich Frank L. gegen Peter und Detlef gegen Jottis durch. In den nächsten Partien der Verliererrunde kamen Frank B. gegen Peter und Holger gegen Jottis weiter, womit Peter und Jottis den fünften Platz belegten. Weiter ging es mit einem Erfolg für Frank B. gegen Holger, weshalb Holger den vierten Platz erkämpft hatte. Im Endspiel der Gewinner setzte sich Frank L. gegen Detlef durch.

Da Detlef im Anschluss auch gegen Frank B. unterlag, durfte er sich über den dritten Rang freuen. Da Frank B. schon ein Spiel im Turnierverlauf verloren hatte, musste er nun gegen Frank L. zweimal gewinnen. Und das gelang ihm auch tatsächlich, in zwei schönen Matches. Frank L. musste sich somit mit dem zweiten Platz zufrieden geben, während Frank B. sich über den Titel Vereinspokal-Sieger 2019 freuen dürfte.

Durch die „Revanche“ für die Niederlage gegen den selben Gegner im letzten Jahr, sicherte sich Frank B. alle drei Titel (Masters, Meister, Pokal)
im Jahr 2019. Respekt. Es wurde folgende Bestleistung erzielt : Frank L. 180, Jottis 17, Frank B. 3×180, 17 und 116, womit sich der Unersättliche auch noch den Pokal für das höchste Finish einverleibte.

01.02.2020 – Auswärtsspiel bei DC Leverkusen II

Zum Spiel gegen den Tabellenletzten aus Leverkusen machten sich Chief, Marcel, Holger, Detlef, Frank B. und Uwe auf den Weg.

Da wir das Hinspiel mit 12:2 gewinnen konnten, gingen wir recht zuversichtlich in das erste Auswärtsspiel der Rückrunde. Der erste Einzelblock endete durch Siege von Marcel, Frank B. und Chief 3:3 Unentschieden.

Doch dann ging die wilde Fahrt los und wir konnten alle restlichen Matches für uns entscheiden. Die Doppel Detlef/Marcel und Frank B./Holger gewannen jeweils 3:0. Frank B./Holger gelangen dabei ein 14-Darter (85,121,140,55,T20,D20).

Bei unseren sechs Siegen im zweiten Einzelblock warf Frank B. eine 180, Uwe ein 117-Finish und Holger ein 130-Finish. Kurioserweise gewannen wir im Hinspiel auch die letzten acht Matches. So endet ein erfolgreicher, schöner Abend mit einem klaren 11-3-Erfolg.

12.01.2020 – Heimspiel gegen Dart Team Deutz

Wieder einmal ging es gegen die Jungs von Dart Team Deutz, die wir schon recht gut kennen, da wir schon seit Jahren in der selben Liga unterwegs sind. Dieses Mal traten wir mit Detlef, Jottis, Holger, Frank B., Marcel, Chief und Uwe an.

Durch Siege von Uwe, Frank B., Jottis und Detlef stand es 4-2 nach den Einzeln. Jottis/Uwe gewinnen ihr Doppel genauso glatt, wie Marcel/Holger ihres verlieren. Im zweiten Einzelblock gewinnen die selben Spieler wie im ersten Block, Jottis, Frank B., Detlef und Uwe, ihre Matches zu unserem 9-5-Heimerfolg.

Auch den Bestleistungsvergleich können wir für uns entscheiden. Während DT Deutz ein 107er-Finish erzielt, gelingt Uwe ein 106 er-Finish, Frank B. ein Highscore und Jottis in einem Spiel ein 18 und ein 14-Darter! Nach diesem erfolgreichen und lustige Abend geht es weiter mit einem Auswärtsspiel bei Leverkusen 2.