04.09.2021 – Auswärtsspiel bei DC Renegades 1

Sechs Abenteuerer machten sich auf die lange Reise nach Mönchengladbach um zum Auswärtsspiel bei DC Renegades 1 anzutreten.

Außer „Expeditionsleiter“ Chief waren das Frank, Peter, Holger, Detlef und Marcel.

Tabellarisch bedeutet das ein Vergleich des Tabellendritten, Renegades, gegen uns, den vierten. Wobei man erwähnen muss, dass unsere Gastgeber erst drei Spiele bestritten haben, diese aber alle gewinnen konnten, sodass gewiss eine große Herausforderung auf unsere Furchtlosen wartete.

Doch mit dem, was dann im ersten Einzelblock passierte, hat wohl keiner gerechnet. Alle sechs Spiele gingen verloren, wobei lediglich Holger zwei Legs gewinnen konnte, während die restlichen Fünf jeweils 0-3 auf die Mütze bekamen.

Auch in den Doppel ging das Debakel weiter. Frank/Peter konnten nur ein Leg einsammeln. Holger/Chief schafften noch nicht mal das und kassierten die nächste 0-3-Pleite.

Um im Expeditionsbild zu bleiben, kann man sagen, wir haben unser Schiff voll beladen, die Segel gesetzt, mit unseren Fernrohren erwartungsvoll nach Westen geblickt, die Segel gesetzt und sind direkt in die Hafenmauer geschippert und noch im Hafenbecken gesunken.

Da unsere netten, gnadenlosen Gegner der Renegades, mit dem 8-0-Zwischenstand, schon den Sieg engetütet hatten, hieß es für uns nur noch erhobenen Hauptes aus der Geschichte rauszukommen.

Und das gelang uns mit bemerkswerten Kampfgeist tatsächlich. So verbuchten Marcel, Chief, Holger, Peter und Frank im zweiten Einzelblock Siege. Wobei die Renegades nur zwei Spieler im Vergleich zum ersten Block austauschten. Wenn man sieht das wir im ersten Einzelblock zwei Legs, im zweiten Einzelblock aber sechzehn Leg erkämpfen könnten, sieht man das sich keiner hat hängen lassen.

Mit dem Endergebnis von 5-9 könnten wir dann auch einigermaßen leben.
Unsere Gastgeber aus Mönchengladbach konnten einen 18er und ein Maximum erzielen. Wir gingen diesmal bei den Bestleistungen leider leer aus.

Mit diesen Sieg übernahmen die Renegades mit 8:0 Punkten die Tabellenführung in der Bezirksliga Nordrhein Süd 2. Wir dümpeln hingegen mit 5:5 Punkten im Niemandsland der Tabelle rum.

Unser nächstes Spiel bestreiten wir bei Dart Team Köln 4. Ein besserer Start in diese Begegnung wäre äußerst wünschenswert.